Saturday, 16.12.2017

endlich-aufatmen-konnen

Endlich aufatmen können

Wir täuschen uns nicht! Am Nachmittag und abends nach der Arbeit sind wir andere, glücklichere Menschen. – Und am Wochenende sowieso. Das geht nicht nur denen so, die immer zu viel arbeiten, oft bis an ihre Grenzen gehen oder denen, …

verlockender-ruckzugsort

Verlockender Rückzugsort

Der Mensch braucht den verlockenden Rückzugsort immer mehr, wissen Trend- und Zukunftsforscher.
Er ist auf ihn angewiesen, weil er dringend eines Ausgleichs bedarf, um von all dem, was

Sehnsucht nach den eigenen vier Wänden

Schöne Architektur kann regelrecht

ins Schwelgen bringen oder zumindest regelmäßig die Stimmung aufhellen,
wenn man das Glück hat, häufig an außergewöhnlich gelungenen Bauwerken vorbeizukommen - wie zum Beispiel
am Leipziger

Atmosphäre färbt ab

Orte wirken.

Ihre Atmosphäre färbt ab, verändert die Menschen.
Sogar unabhängig davon, ob sie es wollen oder nicht, ob sie es bemerken oder nicht. Wo etwas schäbig, ja katastrophal aussieht,

adieu-0815

Adieu 08/15

Es gibt bittere, äußerst schmerzhafte Abschiede, aber auch solche, die Freude machen. Zu letzteren gehört der Abschied von 08/15, dem Standard- und Einheitsgeschmack. Nun hat sich zwar inzwischen herumgesprochen,

dass auf

Wohnen für Männer

Bodenständiges, Originelles, Direktes, Praktisches und starke Formen sind seit einiger Zeit von Männern gefragt.

Auch für das Kind im Mann ist Platz und für das Abenteuer.
Männer - so wird

Heute auf Wunsch ein Gastbeitrag aus Österreich

Es geht in diesem Artikel um die Möglichkeiten beim Schaffen eines besonderen, ganz persönlichen Ambientes beim Wohnen. Schon öfter schrieb ich darüber und gab Tipps, wie und mit

Schön wohnen mit Designermöbeln?

Es ist leider längst nicht alles gut, was Design oder Designermöbel heißt. Denn: "Viele Designer sind zu Dekorateuren geworden. Sie machen Mode, ohne über die Funktion nachzudenken. Darf´s ein bisschen

Trendwende beim Wohnen

Wir stellen nicht mehr so viele Einrichtungsgegenstände in unsere Wohnungen wie unsere Eltern, Groß- und Urgroßeltern. Wir schaffen Abwechslung nicht mehr vor allem durch geänderte Anordnungen, neues oberflächliches

Wohnen in schönen Erinnerungen

"Ein Eigenheim hat für mich nichts mit einer Geldanlage zu tun. Sein Wert ist in erster Linie emotional, nicht finanziell. Unsere Wohnungen sind Orte, an denen wir ganz

Styleagent