Wednesday, 20.09.2017

Modernes Leben: Ledersofa mit Patchworkfamilie

Die Patchworkfamilie ist in. In den Medien wird sie meist verklärt, verbringt die Abende in Familie auf dem Ledersofa – ohne Spannungen untereinander – im angeregten Gespräch miteinander, beim Vorlesen und Zuhören oder mit Spass beim gemeinsamen Spiel. Aber die …

Richtig leben

Weise  Lebensführung gelingt keinem durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll (Seneca).
Das Foto der Installation zum modernen Leben von Johanna Hullár fand ich

Möglichkeiten des modernen Wohnens und Lebens

Was gibt es nicht alles für Möglichkeiten beim modernen Wohnen und Leben! Für den einen bedeutet modernes Wohnen beispielsweise, einen verrückten Tisch im Wohnzimmer zu haben, der gleichzeitig ein

totensonntag

Totensonntag

Er wurde 1816 von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen als allgemeiner Feiertag zur Erinnerung an die Verstorbenen angeordnet.
Auch wenn wir im modernen Leben so tun, als hätte

Manchmal kann man schlecht widerstehen

Eigentlich wollte ich eben über ein ganz anderes Thema schreiben. Doch dann schneite mir ein Feed ins Haus, das mich meine heutigen Absichten über den Haufen werfen ließ. Denn

Zuwendung ist alles

Zuwendung ist alles

Unser Leben, auch unser modernes, ist nicht mehr und nicht weniger als

ein ständiger Ruf, vielleicht sogar Schrei nach Zuneigung,
nach Wertschätzung,
nach zwischenmenschlicher Anerkennung, nach funktionierenden Beziehungen
- entdeckten

Lichtfest Leipzig 2009

Es ging unter die Haut

Nacht, 100 000 Menschen, Kerzen und vielfältige Lichtinstallationen, Straßentheater. Freude angesichts der 20 000 Kerzen vor der Oper und des übervollen Augustusplatzes - Beklemmung gleich darauf beim Anblick der

Modernes Leben

Ist es manchmal eine gerade noch gebändigte Schlange? Manchmal ein Wartesaal oder etwas zum Davonlaufen?   Manchmal ein gnadenloser Scanner oder gleich der OP, in dem Dir herausgeschnitten wird, was

Des einen Freud, des anderen Leid

Schrecklich, unerträglich
- äußern flüchtend die einen.
Wunderbare Details, gekonnte Vielfalt
loben die anderen, bleiben stehen, versenken sich in die Gemälde und verlieren sich (fast?). Für mich sind die übervollen Bilder

Styleagent