Thursday, 27.07.2017

IMG_0005

Lust und Frust

O welche Lust, o welche Lust, in freier Luft den Atem leicht zu heben! Die Gefangenen in Beethovens Fidelio singen das in ihrer besonderen Situation. Wir in der westlichen Welt könnten auch ein Loblied auf freie und gute Luft anstimmen. …

Anders gesagt

Anders gesagt

Auch mit dem Erleben von Licht und Schatten ist zu umschreiben, was ich unter Lust und Unlust schilderte. Wenn es jedoch nur Licht oder nur Dinge gäbe, um

Lust und Unlust

Heute war mal wieder so ein Tag, von dem ich schon gestern wusste, dass ich Dinge tun müsste, die ich mir freiwillig nie suchen würde, aber nicht länger

Lust auf Nähe

Wenn Sie Sehnsucht nach Nähe haben und sich noch nicht einmal sicher sind, ob Ihr faszinierendes Gegenüber Sie mag oder wenigstens sympathisch findet, dann servieren Sie bitte nichts

Vom Stuhl zum Sofa

Vom Stuhl zur “Wuchtbrumme” oder zum “Plüschbrocken”

Modern sind derzeit Wohnmodule, Sitzlandschaften, flexible Riesensofas, raumfüllende Ecksofas, "Polsterschluchten, ... Plüschbrocken, ... Wuchtbrummen", wie die derzeit beliebten Couchgarnituren in einem Artikel von Andrea Diener in der

Zufällig

las ich gestern spätabends auf meinem Ledersofa, dass die Wissenschaft bestätigt, was Erich Kästner gelungen und bedenkenswert in einem einzigen Satz zu Papier brachte, (Zitat im Kurzbeitrag vom

Versuchung Couch

Nach einem von den meisten sitzend verbrachten Arbeitstag führt am Abend der liebste Weg zur Couch. Wir sind abgespannt und wollen, nachdem viel auf uns einstürmte, uns viel

Leder Sitzmöbel

Ohne Sofa

geht es im Wohnzimmer so wenig wie im Schlafzimmer ohne Bett. "Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen", erklärte schon Winston

IMG_0004

“O Jahrhundert! O Wissenschaften! Es ist eine Lust zu leben”,

schrieb der Humanist Ulrich von Hutten 1518 in einem Weihnachtsbrief. Dieser Satz fiel mir heute ein, nachdem ich das Büro fluchtartig verlassen, die Tür hinter mir zugeschlagen hatte und

“Ich bin ich plus

meine Lebensverhältnisse", schrieb der spanische Philosoph und Schriftsteller Jose Ortega y Gasset, der von 1883 bis 1955 lebte. Vielleicht haben Sie bei diesem Wetter, bei dem es zu Hause

Styleagent