Tuesday, 12.12.2017

Kleine Ursachen, große Wirkung

Moderne Sitzmöbel

So einfach wie mit Accessoires ist es nicht immer!

Man kauft zum einfarbigen Ledersofa ein paar dekorativ gemusterte Sofakissen, die Farbtöne aus dem Raum aufnehmen – hier vom Teppich und dem in der Sonne hell strahlenden Pflaster draußen.

Danach streicht oder tapeziert man eine Wand mit der sofort ins Auge fallenden, aber bewusst abgewandelten Anordnung der Kissenmuster und hat ein extravagantes Design.

Die Gäste staunen, haben den Eindruck, dass der Gastgeber einen erlesenen Geschmack hat und werben ihn vielleicht sogar an, bei der eigenen Interieurgestaltung behilflich zu sein.

Dabei hat derjenige, der die Designidee für dieses Wohnzimmer hatte, nur beachtet, dass Harmonisches, auch wenn es exklusiv sein soll, ein paar wiederkehrende Farben braucht.

Doch die Farben entscheiden nicht allein über den Eindruck der Einrichtung. Während die geometrischen Muster der beiden Kissen auf dem Leder Ecksofa Albufeira eher streng wirken, vermitteln die farblich passenden Kissen unterschiedlicher Größe auf der Wohnlandschaft Crotone Lockerheit und gelassene Großzügigkeit. Sie nehmen dem Big Sofa jede Schwere, obwohl es viel Platz bietet, von sehr hohem Anspruch bei der Wahl des Interieurs zeugt und keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass es in jeder Hinsicht erstklassig ist.

Beim nächsten Ecksofa, der Garnitur Larnaka, sind nicht nur die Kissen eine Augenweide, sondern auch der raffiniert designte Chromglanz verzaubert den Raum, bringt mit dem Schwung des Metalls unverwechselbaren Schick und zugleich Ultramoderne ins Wohnzimmer.

An dieser Eckcouch Larnaka wird besonders deutlich, wie klein die Ursachen für große Wirkungen sein können:

Wie zufällig angeordnete helle Fäden im Strukturstoff wecken das Interesse, machen das Sofa lebendig: Die Sofakissen mit ihren Blütenmotiven, ihren Linien und Feldern fesseln darüber hinaus durch ihre Schönheit den Blick, werden zum i-Punkt  und laden zum Ausprobieren und Anfühlen ein.

Wenn ein Möbelstück selbst schon sehr eigenwillig gestaltet oder das Ambiente außergewöhnlich ist, werten sogar allereinfachste weiße, in sich schmucklose Kissen die Inneneinrichtung um ein Vielfaches auf. Sie setzen beim Ledersofa Saragossa mit Sesseln den Kontrast zum schwarzen Ledermöbel, der alles besonders macht und diese Sofakissen auf den Thron erhebt.

Aber auch mit der Anzahl der Kissen und ihrer lässigen oder akkuraten Zusammenstellung kann man Stimmungen erzeugen und unbewusst die gewünschte Atmosphäre schaffen. Die in ungewöhnlicher hoher Zahl präzise angeordneten, eckigen Kissen neben dem ganz und gar klein und rund erscheinenden Sessel des Ledersofas Procida wirken modern barock, zeigen Üppigkeit an, aber auch, dass hier jemand Ordnung und Sorgfalt liebt.

 



Dein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Styleagent