Wednesday, 20.09.2017

Der Goldene Ball zum 4. Mal

rikewinterberg-couture-09

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, sagt man.

Und in der Tat: Die Vorfreude auf den Leipziger Opernball am 1. Oktober steigt und steigt – zumindest bei allen, die das Glück haben, zu den über 2000 Gäste zu gehören, die direkt dabei sein dürfen.

Die Spannung steigt ebenso. Denn auf diesem glanzvollen Leipziger Fest wird bereits zum 4. Mal der Innovationspreis “Der Goldene Ball” für Modedesign im Bereich „Gala- und Festmoden” verliehen.

Inzwischen sind die 10 Finalisten mit den besten und überzeugendsten Entwürfen gekürt. Einen davon verdanken wir Rike Winterberg aus Hannover, die ich heute stellvertretend für alle diejenigen vorstellen will, denen wieder einmal Überdurchschnitliches gelang.

 

Das Besondere ihrer Kreation ist, dass sie eine wandelbare Kostbarkeit schuf,

ein begehrtes Etwas, das ganz verschieden zusammengefügt und ideenreich in Modulen kombiniert werden kann. Hinzu kommt die Vielfalt der verwendeten Materialien in einer einzigen Abendrobe, die den Reiz, die Faszination beim Anblick des Haute-Couture Kleides erhöhen und den Betrachter dahinschmelzen lassen.

Nicht unerwähnt bleiben darf, dass Der Goldene Ball allergrößte Meisterschaft, ja Perfektion in der Handwerkskunst ganz selbstverständlich voraussetzt.

Unter Der Goldene Ball, Plädoyer für Schönheit und Vernunft, Wo die Liebe hinfällt und Letzte Gelegenheit können sie noch mehr über

das Highlight für Leipziger, Prominente und Medien

lesen.

Die Fotos zeigen Rike Winterbergs für den Innovationspreis Modedesign 2011 nominierten Entwurf, dem man nur wünschen kann, dass er auf dem Leipziger Opernball das ihm gebührende Aufsehen erregen wird.

 



Dein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Styleagent